Die Geschichte der Nägel

Die Entstehungsgeschichte reicht weit zurück bis zu Cleopatras Zeiten, wo man modellierte Nägel aus Porzellanpulver trug. Sie tauchten dann wieder im späten 13. Jahrhundert in China auf und waren ein Zeichen von Ruhm und Reichtum. Ebenso verstärkten sich die Haremsdamen von Persien bis Thailand ihre Nägel. Um die Jahrhundertwende trugen in den USA vornehmlich Tänzerinnen und Salon-Girls ihre Nägel zur Schau und nach Ende des ersten Weltkrieges mit Beginn des Filmbooms begann von Hollywood aus der Siegeszug künstlicher Fingernägel aus acrylähnlichem Material. Nach dem 2. Weltkrieg entstanden in den USA die ersten Spezialfirmen, für Fingernagel-Kosmetik, welche die Acryl-Materialien der Dental-Labors verbesserten. Mittlerweile sind Nagelstudios in den USA so gut besucht wie Frisörgeschäfte, dort tragen ca. 90% der weiblichen Bevölkerung künstliche Fingernägel, bei uns in Deutschland ist es erst ca. jede 10. Frau.

Einige Informationen

Brechen Ihre Nägel ständig ab, reißen ein und/oder splittern, Sie bekommen Ihre Nägel nicht einheitlich Lang? Sie sind eventuell Nagelkauer???

Für mich kein Problem!!

Ob Sie nun kurze, lange, eckige, runde, auffällige, bunte oder ganz schlichte Fingernägel möchten, es ist fast alles möglich.

Entscheiden tun natürlich Sie!!!!

Ich persönlich empfehle am Anfang, die Nägel nicht zu lang zu tragen, da Sie sich vorerst daran gewöhnen sollten. Damit Sie, mit kleinen Fallen wie, die Autotür, markante Verschlüsse von Koffer, Dosen u.s.w. oder Silbergeld aufheben, zurecht kommen. Obwohl man von einer Stabilisierung von ca.50-60% ausgehen kann, können oder müssen die Gelnägel bei entsprechender Überbeanspruchung abbrechen, um größeren Verletzungen vorzubeugen. Ihre Nägel brauchen Zeit sich an das Gel zu gewöhnen..

Aber auch künstliche Nägel wollen gepflegt werden, darum sollten Ihre Nägel alle 3-4 Wochen aufgefüllt werden, wobei der Nagel komplett überarbeitet wir, die Form ggf. korrigiert und der Nagel gekürzt wird. Der raus gewachsene Absatz an Ihrem Naturnagel (am Nagelmond) wird wieder mit Gel aufgefüllt und ggf. nach Ihren Wünschen mit einem neuen Design versehen.

Sie möchten keine Gelnägel mehr? Auch dabei helfe ich Ihnen gerne! Bitte fangen Sie nicht an sich die Nägel abzupulen oder gar abzureißen, damit würden Sie auch einzelne Hornschichten ablösen und verletzen eventuell Ihren Naturnagel. Ich entferne Ihnen die Nagelmodellage fachgerecht und ohne Belastungen für Ihren Naturnagel.

Häufiggestellte Fragen

Was ist eigentlich Gel?

Gel ist ein Lichthärtender Kunststoff ( auf Bownharz basierend ) der in einer photochemischen Reaktion in einer bestimmten Lichtquelle ( unschädliches UV-A Licht ) aushärtet.

Wachsen meine Nägel mit dem Gel weiter?

Ja geschützt und ungehindert wächst Ihr Nagel weiter. Im Durchschnitt 1mm in ca. 10 Tagen. Das Wachstum Ihres Nagels erfolgt auch mit Gel kontinuierlich weiter. Im Alter, bei Durchblutungsstörungen oder Fehlernährung kann es sich verlangsamen.

Mein Nagel kann nicht mehr atmen ...

Der Nagel selber atmet nicht! Er besteht aus Horn....und Horn muss nicht atmen. Das Nagelbett wird über winzige Blutkapillare versorgt, die das Nagelbett rosa erscheinen lassen und im Blut ist Sauerstoff enthalten. Nägel sind genau wie Haare nur ein Anhangsgebilde der Haut und werden nur über die Wurzel (Haare) und in der Matrix (Nägel) versorgt, b.z.w. gebildet.

Wenn ich die Gelnägel nicht mehr möchte, sind meine Nägel wie Papier…?

Wenn eine Modellage entfernt wird, sind die eigenen Nägel schon ein wenig weicher und brüchiger, da der Nagel aus Keratin besteht, welches an der Luft erhärtet. Unter der Gel-Modellage bekommt er nicht genügend Luft und ist dadurch weicher. Dieses legt sich aber nach ein paar Tagen, wenn die Modellage entfernt wurde, der Naturnagel wieder an der Luft ist und das Keratin sich härtet.

Kann ich die Gelnägel lackieren?

Ja natürlich…. Der Lack hält sogar noch wesentlich besser und länger als auf Naturnägeln (ca. 4 Wochen). Aber bitte…. zum ablackieren unbedingt Lackentferner ohne Aceton verwenden

       | Profil | Info | Preise | Links | Startseite | Kontakt |